Wie die Zugvögel sind auch wir gemeinsam unterwegs zu einem Ziel. Niederländer und Deutsche, Singles und ein Ehepaar mit Kindern. Unseren einzelnen Fähigkeiten entsprechend "fliegt" immer ein anderer vorneweg und zieht so die anderen mit.
 

 

Auf dem Weg wollen wir aufeinander achten, Gaben aneinander entdecken und fördern, Freude und Leid miteinander teilen. In dieser Atmosphäre gegenseitigen Vertrauens erleben wir: Zusammen kommen wir weiter als allein. Und es ist gut, Menschen an der Seite zu haben,
die uns ermutigen durchzuhalten und auf dem richtigen
Kurs zu bleiben.

 
Der "richtige Kurs"? Tief in unseren Herzen wissen wir, dass dieses Leben einmal zu Ende geht. Wir glauben, dass danach ein neues Leben bei Gott auf uns wartet. Dieses Ziel haben wir vor Augen. Und es ist unser Wunsch, viele andere Menschen auf diesen Weg mitzunehmen.
 

Unsere Lebensgemeinschaft gehört weder einem Verband noch einer Einrichtung an. Die gesamte Arbeit wird von der sog. Kerngruppe verantwortet, die auch die Leitungsfunktion wahrnimmt.

 
Jede/r (!) einzelne ist davon überzeugt, dass Gott ihn oder sie an diesen Platz und in diese Arbeit berufen hat. Aus Liebe zu Jesus für den anderen da sein - das ist eine weitere Beschreibung für das, was wir gerne möchten. Um diese Arbeit gemeinsam zu verantworten, ist es erforderlich, viel miteinander zu beten und zu reden. Dazu treffen wir uns mehrmals im Jahr und fragen:
 

  Was ist gut ? Was nicht ?
Stimmen unsere Schwerpunkte noch ?
Welche Wege möchte Gott uns führen ?
 

 

Das sind spannende Diskussionen,
zumal wir immer um Einstimmigkeit ringen. Denn nur, was einstimmig ist, kann von allen mit ganzem Herzen vertreten werden.